Der Fotograf das Buch von Tom Benliz

der Fotograf

Das Buch

Das Buch ist ein Entwicklungsroman. Es zeigt, wie bisher kein anderes, die Welt der Magazinfotografen und Journalisten, der Verrückten und Halbkriminellen. Der Fotograf P erkämpft da seinen Weg. Er wird zu einem knallharten Reporter. Und zum Star unter seinesgleichen. Im Niedergang seiner Welt aber verliert er jeden Halt. Er stürzt ab in den Suff. Und fast in den Tod. Da naht Rettung durch ein junges Mädchen aus einer anderen Welt.

Kurzbeschreibung

Ein Junge vom Land will in der Hauptstadt ein großer Fotograf werden. Ein Witz. Als verlachter Schüler eines Instituts aber träumt er unbeirrt von einem Job bei den bekannten Farbmagazinen. Und hat Glück, sein Traum wird wahr. Doch hinter mehr….

 

Inhalt

Er ist anders. Heißt es. Ein Träumer. Kaum ansprechbar. Der schönste Junge des Dorfes, meint die Mutter. Ein unbelehrbarer Nichtsnutz, behauptet der Vater. Schlafmütze rufen ihn die Kinder. P, der spätgeborene Sohn eines pensionierten Beamten, macht den Eltern in der Tat wenig Ehre. Was er werden möchte, bleibt unklar. Pressefotograf sollte er werden, empfiehlt ein Berufsberater. Das vielseitige Unvermögen und der abwegige Eigensinn des Jungen könnten da noch am ehesten Sinn machen. Oft liegt P still zu Hause auf der Wiese im Schatten der Bäume. Niemand besucht ihn. Er bleibt ein Fremder in seinem Dorf. Doch an einem Morgen steht er an der Haltestelle mit einem Koffer. Und wird nicht wieder gesehen. mehr….

Top